fbpx

Lehrplan 21 und Kompetenzerhebung im NEO LMS: wie Happy Students und die IT-Beratung mit Aufwind die Homeschooler bei FreeKidz für modernstes digitales Lernen fit machen.

von | Feb 11, 2021 | Digitale Bildung + Unterricht, LMS + Technologien

Das Original dieses Artikels ist auf dem Blog von mit Aufwind zu finden. Er ist aus der Perspektive des Verfassers formuliert.

freekidz sorgt mit Aufwind für zufriedene Lernende – oder wie profitiert das Homeschooling Netzwerk freekidz von einer digitalen Lernplattform und der Lehrplan 21 Integration?

Als Familie sind wir für unsere Kinder Verfechter von interdisziplinärem Lernen. Wir arbeiten lieber über Lernprojekte, Experimente und eigenen Erfahrungen mit Praxisbezug anstatt Lehrbücher zu pauken. Vernetztes Wissen, Mut zum freien Denken, zur Selbst-Verantwortung, zur eigenen Kreativität und dem Vertrauen darauf eigene Ideen mit der entsprechenden Ausdauer umsetzen zu können, sind ganz wichtige Lernziele für uns.

Und wer sich nun fragen sollte, was all das mit der Zukunft unserer Kinder zu tun hat, sei an InnovationDesign ThinkingLean StartupAgile & Co. verwiesen…

Wer kreativ sein und etwas erschaffen möchte, braucht dafür die notwendigen Kompetenzen. In der Schweiz soll dabei der Lehrplan 21 helfen. Die Herausforderung für uns Homeschooler (und vielleicht auch für das Schulsystem generell) besteht darin, die Gesamtausgabe des LP21 mit 504(!) Seiten (Kanton ZH) und einer Vielzahl von Kompetenzen und Kompetenzstufen im konkreten Bildungsalltag nutzen zu können.

Ein Projekt um den LP21 digital für unseren individuellen Bildungsansatz nutzen zu können

Mit freekidz haben wir ein Bildungsprojekt mit folgenden Zielen definiert:

  1. Als Eltern werden wir Bildung nicht einfach ‚outsourcen‘ sondern sie gemeinsam im Dialog mit Lehrpersonen und Kindern aktiv gestalten.
  2. Fachübergreifende Lernprojekte stehen über dem Pauken einzelner Fächer.
  3. Lernprojekte können gemeinsam mit Kindern und Lehrpersonen definiert und bearbeitet werden.
  4. Wir nutzen den LP21 um die Kompetenzen hinter den Lernprojekten aufzuführen und zu dokumentieren. Das erlaubt den Nachweis der erarbeiteten Kompetenzen.
  5. Wir nutzen den aktuellen Stand der Kompetenzen und die Interessen unserer Kinder als Input für neue und bereits laufende Lernprojekte.
  6. Wir führen ein kontiniuierliches Lerntagebuch anstatt Noten und Zeugnissen, die doch nur Momentaufnahmen sind.
  7. Wir teilen Lernprojekte und -ideen mit anderen Familien.

Über das Homeschooling Netzwerk freekidz haben wir die Kooperation mit Happy Students und mit Aufwind die Umsetzung vorgenommen.

Happy Students stellt über das Learning Management System (LMS) NEO LMS die technische Basis zur Verfügung.

mit Aufwind hat die Integration zwischen NEO LMS und der LP21 API konzipiert und umgesetzt. (Ganz richtig, der LP21 bietet neben Website und pdf auch eine Schnittstelle an). Über die Schnittstelle greifen wir die Daten des LP21 ab und nehmen sie in NEO LMS in den sogenannten Kompetenzkatalog auf. Per Klick lassen sich Kompetenzen den einzelnen Lektionen und Aufgaben zu weisen.

Lektion und Kompetenzzuordnung

Die Schnittstelle erlaubt den Abruf je nach Kanton, Fach, Sprache und Stufe; sprich je nach Bedarf der eigenen Homeschool. Über NEO-freekidz sind diese Daten standardmässig verfügbar.

Und so lautet meine Antwort auf die Eingangsfrage oben:

„Wir profitieren sehr von diesen Möglichkeiten! Wir können ganz neue Bildungsansätze etablieren, in dem wir die umfassenden Informationen und Strukturen des LP21 digital nutzbar machen, und mit den Möglichkeiten der modernen Lernplattform NEO LMS kombinieren.

Lehrpersonen können moderne pädagogische Konzepte mit Fach-übergreifenden Lernprojekten entwerfen, diese im System hinterlegen und jederzeit wiederverwenden. Sie gewinnen Zeit, die sie für die Bildungsarbeit mit den Kindern investieren können.

Die Eltern gewinnen über die Zusammenarbeit mit der Lehrperson und der Dokumentation der Lernprojekte auf der Plattform eine ganz neue Transparenz. Eltern werden nicht mehr nur halbjährlich per abstraktem Zeugnis über den Bildungsstand ihrer Kinder informiert, sondern sind kontinierlich und transparent in die Bildung einbezogen.

Für die Kinder ermöglichen wir individuelle, auf sie zugeschnittene Lernprojekte statt reiner Paukerei. Denn eines ist klar, Lernen darf – oder besser – soll(!) Spass machen!“

Happy Processing,

Euer Markus [von der IT-Consultancy mit Aufwind]

Archiv

Roger Hubmann

Roger Hubmann - Founder

Founder

Dr. Alexander Blechschmidt

Digital Learning & Content Lead

Michelle Bass

Michelle Bass - Happy Students

Digital Learning & Content Specialist